Plakat_neu_1_1 Kopie

Franz_Kampl_asinellone_1_0

Förderung der

Fotoausstellung

die nacht singt ihre lieder / asinellone / fotografie

 

Ausstellung: 3. Mai – 6. Mai 2018
asinellone war im Rahmen von ‚Galerie zur Zeit’ in der Galerie Kampl zu Gast.

 

die nacht singt ihre lieder

Das Dunkel der Nacht, die aus der Nacht hervortretenden, geheimnisvoll, magisch, melodiehaften Motive eines oder mehrerer sich überschneidender Gesänge, die Geschichte einer Freundschaft in Nächten, Traumreisen sind mögliche Assoziationen, Beschreibungen, die zu wählen wären, um sich der Reihe die nacht singt ihre lieder des Fotografen asinellone sprachlich zu nähern. Gleichzeitig hat sich damit das Vermögen der Sprache im Bezug auf diese Fotografien schon vollständig erschöpft, da sich der fotografische Blick asinellones unbestechlich in die Zwischenräume, die Intimität des Unsagbaren, die Traumdramaturgien der Nacht, in einen bild – poetischen Raum bewegt, darin selbst Musik, Gesang wird und eventuell auch nur und ausschließlich mit dem musikalischen oder dem Hör – Sinn erfasst werden kann. So ist vielleicht der von asinellone von dem norwegischen Autor Jon Fosse geliehene Ausstellungstitel die nacht singt ihre lieder (die Nacht singt ihre Lieder ist ein dramatischer Text, der sich zu einem großen Teil mit dem Ende der Sprache als Mittel der Verständigung und Beschreibung beschäftigt) vollkommen ausreichend.

 

asinellone

ist häufig unterwegs, reist von München nach Wien, von Triest nach München usw. in alle Richtungen, manchmal auch nach Frankreich. Wo er anhält oder vorbeikommt, fotografiert er. Mit einem Handy. Und veröffentlicht etwas, manchmal ein Foto auf Instagram, manchmal eine Zeitung, manchmal eine Bilderserie. Seit 2013. asinellone hat noch einen anderen Namen (Vor- und Nach), aber das ist nicht so entscheidend in diesem Augenblick.